Start Aktuelles Ein erfolgreiches Seminar in Kochel - Global denken - lokal handeln

Wie kann das gelingen? Gesellschaftliche und auch politische Beteiligung. Dafür braucht es viel Wissen und auch Knowhow, wie das genau geht. Dafür organisieren wir Seminare für politische Bildung.

Viel Vorbereitung war nötig - aber es hat sich gelohnt! Die Vollmar-Akademie Kochel ist ein sehr schöner Ort und das Wetter im Juli war auch sehr angenehm. So konnten wir auch im Freien diskutieren und planen. Natürlich hat die globale Situation eine Rolle gespielt und kann gar nicht ausgeblendet werden. Aber dann haben wir uns auf die Situation hier bei uns konzentriert und alle haben sich in das gemeinsame überlegen, diskutieren, fragen, lachen und planen gewagt.

heimaten e.V. hat in Kooperation mit der Vollmar-Akademie Kochel und der Betzavta-Gruppe dieses Seminar veranstaltet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus München und Oberbayern waren durchweg begeistert. Junge und ältere Menschen aus Syrien, Afghanistan, Burkina Faso und Deutschland haben ein Wochenende lang gemeinsam gearbeitet, nachgedacht, diskutiert, gelacht, geplant und fahren nun wieder zurück in ihre Orte. Die Gäste aus Politik wie Maria Noichl, Europaabgeordnete, Kevin Martin von den Jusos Oberbayern, Johannes Becher von Die Grünen, haben das Seminar sehr bereichert.

Voller Energie und Ideen, wie das gemeinsame Leben in Deutschland gut gestaltet werden kann. Die ersten Projektideen mündeten bereits in konkrete Planungen. Und die Ideen, dass Einheimische und Geflüchtete miteinander ins Gespräch kommen und gemeinsam an unserer Zukunft arbeiten, ist voll aufgegangen.

Maria Noichl MdEP

 

 

 

 

 

 

 

Die Europa-Abgeordnete Maria Noichl MdEP hat mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über die Politik der EU diskutiert. Sie ist auch für Entwicklungspolitik zuständig und hat erzählt, welche Auswirkungen die europäische Landwirtschaftspolitik für Afrika hat.

Wir danken der Doris-Wuppermann-Stiftung, die uns dieses Seminar ermöglicht hat!

Logo DWS