Bereits im Juni wurde die heimaten-Jugend ein Mitglied des Jungen Bündnisses für Geflüchtete. Am 20. Juni 2015 hat Mohamad auf der Kundgebung im Hauptbahnhof sprechen können.

Im August haben einige der heimaten-Jugendlichen bereits die Idee gehabt, ein gemeinsames Fest zu feiern, damit sich die Aktiven vom Jungen Bündnis für Geflüchtete und die heimaten-Jugend kennen lernen.

Und jetzt war es soweit: kurz vor Weihnachten waren über 70 Leute in den Räumen der DGB-Jugend und haben zusammen gefeiert, gelacht, getanzt und geplaudert. Diaa und Audei starteten mit Musik aus Syrien, später kamen noch AnnaLu und Yerar und brachten die Party-Gäste zum tanzen.

Es gibt einige neue Ideen, was im neuen Jahr gemacht werden sollte. Auf jeden Fall alle zusammen für die Rechte der Menschen einsetzen, die flüchten mussten.